Die Isabellenhütte gewinnt den Deutschen bAV Preis 2018

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                .

Die Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG bietet ihren Mitarbeitern eine ausgezeichnete betriebliche Altersversorgung (bAV). Dafür erhielt sie, neben namhaften Unternehmen wie der Koenig & Bauer AG und der Deutschen Lufthansa AG jetzt den Deutschen bAV-Preis 2018. Bereits zum fünften Mal zeichnet der Deutsche bAV-Preis herausragende Unternehmensleistungen im Bereich der bAV in Deutschland aus. Die Preisträger wurden im Rahmen der Konferenz „Zukunftsmarkt Altersvorsorge“ in Berlin bekanntgegeben.

„Die Preisträger haben gut ausgewogene, zeitgemäße Versorgungspläne implementiert, ihre bAV-Arbeitsprozesse optimiert und dies auch sehr gut kommuniziert. Das zeigt einmal mehr, dass Unternehmen in Sachen bAV ihre Hausaufgaben erledigt haben“, sagt Heribert Karch, Jury-Mitglied und Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V. „Besonders begrüßenswert finden wir auch die erfolgreichen Bemühungen zu mehr Eigenbeteiligung der Mitarbeiter. Nur so kann die bAV ihrer Rolle als dritte Säule in der Alterssicherung gerecht werden.“

Die Einreichungen zum Deutschen bAV-Preis zeigen, dass Unternehmen erkannt haben, dass die bAV bei der Mitarbeitergewinnung und -bindung eine große Rolle spielt und dass sie dafür wettbewerbsfähige Modelle benötigen.

Isabellenhütte gewinnt mit ISACARE in der Kategorie „kleinere und mittlere Unternehmen“

Der erste Preis in der Kategorie „kleine und mittlere Unternehmen“ ging an die Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG. Für die Mitarbeitergewinnung und -bindung setzt das Dillenburger Familienunternehmen auf eine flexible und attraktive bAV. Das bestehende Versorgungsmodell wurde durch das Modell ISACARE abgelöst, welches vom Unternehmen deutlich stärker bezuschusst wird. Die Eigenbeiträge der Mitarbeiter werden darüber hinaus noch aufgestockt, so dass zwei Drittel der Belegschaft zusätzlich aus eigenem Entgelt bzw. aus der jährlichen Erfolgsbeteiligung fürs Alter sparen. „Die Mitarbeiter können jährlich wählen, ob die Erfolgsbeteiligung in die bAV fließen soll oder ausgezahlt wird. Entschließt sich der Mitarbeiter für die Einzahlung in die bAV, wird der Beitrag von uns zusätzlich um 30% aufgestockt“, so Dr. Felix Heusler, Geschätfsführer der Isabellenhütte. Begleitet wurde die Einführung des neuen versicherungsförmigen Modells durch eine zielgruppengerechte Kommunikation mit Infomaterial, Veranstaltungen, Kleingruppenworkshops und Einzelberatung.  ISACARE basiert auf den umfangreichen Recherchen, die im Rahmen der Bachelorarbeit von Achim Schneider (Fachrichtung Mittelstandsmanagement) entstanden sind.  An diesem Bespiel zeigt sich der Erfolg der Förderung junger Talente und Potenziale für die Isabellenhütte.

Mit der Teilnahme am Deutschen bAV Preis 2018 hat sich die Isabellenhütte mit namhaften deutschen Unternehmen gemessen. Der Erfolg bestätigt die richtungsweisende Rolle im Thema bAV im Raum Mittelhessen.