Präzisionsmesstechnik mit hochintegrierten shuntbasierten digitalen Strom- und Spannungsmesssensoren

Mit ihrem Geschäftsfeld Präzisionsmesstechnik hebt die Isabellenhütte ihren innovativen Technologieansatz mit ihren Strommessmodulen auf das nächst höhere Level.

Auf Basis der Präzisionsmesswiderstände der ISA-Bauelemente wird durch verschiedene Digitalisierungsmethoden der Spannungsabgriff direkt am Messpunkt digitalisiert und kalibriert. Mit zusätzlichen Hardware- und Softwarefunktionen wird dem Markt eine hochintegrierte Messsensorik zur Verfügung gestellt.

Der Endanwendungsmarkt der Mess-Produkte der Präzisionsmesstechnik lässt sich in vier Bereiche gliedern:

Stationäre Elektrische Energiespeicher

Endanwendungen in diesem Marktsegment dienen zum Puffern bzw. Ausgleich von Angebot und Nachfrage elektrischer Energie.

Bezüglich der Batterietechnologie hat die Li-Ion Zellchemie aufgrund ihrer hohen spezifischen Energiedichte und Zwischenladefähigkeit eine Führungsrolle in der elektrischen Energiespeichertechnologie eingenommen.

Der Einsatz von Batterie-Management-Systemen (BMS) ist für die Sicherheit und Zuverlässigkeit dieser Schlüsselkomponente jedoch zwingend erforderlich.

Für eine hochqualitative Batteriediagnostik durch das BMS (SoC; SoF; SoH) ist eine präzise und hochauflösende Strommessung Voraussetzung, weshalb BMS-Entwickler hier auf den innovativen Technologieansatz der Präzisionsmesstechnik mit der IVT-SERIE  oder der ICD-SERIE zurückgreifen und den Vorteil eines extern kalibrierten Sensors erkennen. Erfahren Sie hier mehr...

Elektromobilität/Traktionsbatterien

In der Elektromobilität (E-Mobility) bezeichnet man den elektrischen Energiespeicher auch als Traktionsbatterie. Äquivalent zu den stationären Anwendungen ist der Einsatz von Batterie-Management-Systemen (BMS) für jedes elektrische Fahrzeug zwingend erforderlich.

Mit Unterstützung der hochintegrierten IVT-SERIE und den zusätzlichen Spannungsmesskanälen wird neben den Batteriediagnostik-Parametern (SoC; SoF; SoH) vor allem die Kontrolle von Komponenten wie Vorladespannung, Sicherungen oder Relaisfunktionen in der sogenannten Power Distribution Unit (PDU) oder HV-BOX ermöglicht.

Die Informationen der kalibrierten Messewerte und weitere softwareseitig integrierte Parameter werden dem BMS über einen CAN-Bus übermittelt. Erfahren Sie hier mehr….

Frequenz- und Wechselrichter

Elektrische Maschinenantriebe werden insbesondere dann eingesetzt, wenn die Genauigkeit und Flexibilität der Positionierung im Vordergrund stehen.

Ob bei der  Frequenzumrichtung von in Windkraftanlagen erzeugten AC-Strömen oder beim Zusammenführen von in Photovoltaik-Freiflächenanlagen erzeugten großen DC-Stringströmen über Zentralwechselrichter die nachgelagerte Einspeisung in das Stromverteilungsnetz erfordert höchste Präzision bei der Strommessung. Dabei verlangt die moderne Umrichtertechnologie eine schnelle und präzise Messwerterfassung zur präzisen Ansteuerung der IGBT-Module.

Zusätzlich führt die Digitalisierung direkt am Shuntmessabgriff per Delta Sigma Modulation durch die IPC-SERIE zu einem besonders störunempfindlichen Messsignal. Dies zeigt sich im stark EMV belasteten Umrichter-Umfeld als besonders vorteilhaft. Erfahren Sie hier mehr…

Energiemonitoring-Messsysteme

Die Notwendigkeit einer Energieflussüberwachung sowohl in den Stromverteilungsnetzen mit antiverbrauchszyklischer dezentralen Energieeinspeisung und elektrischen Energiespeichern in energieintensiven Produktionen im Rahmen von Energieeffizienzprogrammen als auch
in DC-Ladestationen für die E-Mobility ist am Markt erkannt.

Dabei ist neben der shuntbasierten Strom- und Spannungsmessung und der Ermittlung der tatsächlich verbrauchten Leistung über die Zeit vor allem die Isolationskoordination für die unterschiedlichen Spannungsniveaus von besonderer Bedeutung.

Mit der Auswertung zu eichfähigen Energiemesswerten entwickelt die Präzisionsmesstechnik der Isabellenhütte Lösungen, die im Bereich der Messmittel für den Energiemonitoring-Markt neue Maßstäbe setzen wird. Erfahren Sie hier mehr…