IPC-Serie // Sensoren zur schnellen Phasenstrommessung

Die IPC-Serie besteht aus digitalen, präzisen Phasenstromsensoren mit einer hohen Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten. Es sind verschiedene Ausführungen mit unterschiedlichen nominalen Strommessbereichen zwischen 100 A  bis 2.500 A  erhältlich. Durch dieses Baukastenprinzip des shuntbasierten Phasenstromsensors ist es uns möglich, eine schnelle Lösung für die Anforderungen unserer Kunden zu bieten.

Durch seine hohe Bandbreite, geringe Linearität und sehr geringe Temperaturkoeffizienten sind unsere Module prädestiniert für die hochpräzise Strommessung in modernen Ansteuerungssystemen und Umrichtern.

Aufgrund der Digitalisierung direkt am Messabgriff ist der Sensor in hoch belasteten EMV-Umgebungen besonders störunempfindlich.

Eigenschaften der IPC-Serie

  • Messbereich 100, 300, 500, 1.000 und 2.500 A
  • Auflösung bis zu 16 Bit
  • bis zu 1.500 V galvanische Isolation (IEC 60747-5-2)
  • Schnittstelle: TTL, LVDS