Innovation aus Tradition

Tradition ist für uns von großer Bedeutung. Denn die Isabellenhütte hat eine lange und bewegte Geschichte. Der Vorläufer des Unternehmens, die Kupferhütte auf der Nanzenbach, wurde bereits 1482 erstmals urkundlich erwähnt. Den Namen Isabellenhütte trägt das Unternehmen seit 1728 und ist seit 1827 im Besitz der Familie Heusler.

 

Diese außergewöhnliche Historie macht die Isabellenhütte zum ältesten familiengeführten Industrieunternehmen in Hessen und gleichzeitig zu einem der modernsten. Denn was vor über 500 Jahren mit der Verhüttung von Kupfer begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem Hochtechnologie-Anbieter von internationaler Bedeutung entwickelt. Heute zählt die Isabellenhütte zu den weltweit führenden Herstellern von Thermo- und Widerstandslegierungen sowie niederohmigen Präzisions- und Leistungswiderständen. Im Bereich Präzisionsmesstechnik setzt die Isabellenhütte ebenfalls hohe Maßstäbe.

Made in Germany.  Auch als weltweiter Technologieführer ist die Isabellenhütte dem Standort Dillenburg treu geblieben. Nicht nur aus traditionellen Gründen – als Familienunternehmen, das sowohl über enormes Produkt- als auch über ein tiefes Fertigungs-Knowhow verfügt und auch künftig verfügen muss, ist Deutschland für uns ein äußerst attraktiver Standort.

An unserem Hauptfirmensitz findet sich eine vielleicht weltweit einzigartige Wertschöpfungskette. Mit Gießerei, Walzwerk, Drahtzieherei und der kompletten Bauelemente- und Messmodulfertigung sind hier alle Fertigungsschritte konzentriert. So können wir eine höchstmögliche Qualität gewährleisten, da Entwicklung, Qualitätsmanagement und -sicherung sowie technisches Knowhow komplett in unserer Hand liegen.